Presidential Champions Gold Award

Sportabzeichen

Presidential Champions Award



Presidential Champions Bronze Award Mehr Infos!
    Presidential Champions Bronze Award 2015
    Presidential Champions Bronze Award 2014
    Presidential Champions Bronze Award 2013
    Presidential Champions Bronze Award 2012
    Presidential Champions Bronze Award 2011
    Presidential Champions Bronze Award 2010
    Presidential Champions Bronze Award 2009
    Presidential Champions Bronze Award Hilfe
    Presidential Champions Bronze Award CGI
Presidential Champions Silver Award Was muß ich tun?
Presidential Champions Gold Award Auszeichnungen




Im August 2011 wurde für die Aktion wiederholt 5000€ an die Bundesgeschäftsführerin ROAR'in Veronika Dahl und den stv. Bundesgeschäftsführer ROAR Norbert Bahl, in den Räumlichkeiten des BwSW in Bonn, übergeben.
So kamen seit dem Bestehen der Aktion nunmehr 20.000€ zusammen!


Ebenfalls vor Ort waren Vertreter der Westerwälder Eisenwerke (v.r.n.l. Manfred Heydede, Horst Schuchmann und Florian Strunk), die sich erneut mit 1000€ an der Scheckübergabe beteiligten.


Achtung - neue Punktefestlegung!!! seit Okt 2010 durch das PCA-Council

Wer mit den alten Konditionen (max. 750 Punkte am Tag) begonnen hat, kann diese Punktegrenze nun nachträglich entfernen.
Die Excel-Liste wurde angepasst und die Punktegrenze entfernt.
12.09.2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit September 2011 unterstützt die PCA-Aktion zugunsten der Aktion Sorgenkinder in Bundeswehr-Familien des Bundeswehr-Sozialwerk die Ziele des Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit (EJF) 2011. Dies ist eine Aktion des Rates der Europäischen Union, um auf die Vielfälftigkeit eines möglichen bürgerschaftlichen Engagements hinzuweisen. Das EJF verfolgt das Ziel, mehr Menschen für ein ehrenamtliches Engagement zu begeistern. Wie bei so vielen guten Dingen ist auch die PCA-Aktion zugunsten der Aktion Sorgenkinder in Bundeswehr-Familien des BwSW nur durch freiwilliges und ehrenamtliches Engagement möglich. Das EJF 2011 möchte diesen Sachverhalt stärker ins Bewußtsein der Menschen rücken und daher haben wir uns zum Verlinken und zum Unterstützen der Ziele dieser sinnvollen Initiative entschieden.
Vielleicht findet sich ja auch in Ihrer Nähe eine Möglichkeit zum ehrenamtlichen Engagement, welches Sie bisher noch nicht vor Augen hatten? Näheres finden Sie unter:

http://www.ejf2011.de


Die nationale Umsetzung gipfelt in der "Woche des bürgerschaftlichen Engagements". Seit vielen Jahren ist die Aktionswoche die größte bundesweite Freiwilligenoffensive, durch die die Arbeit von mehr als 23 Millionen freiwillig Engagierten gewürdigt wird.
Die Bundesregierung unterstützt die jährliche "Woche des bürgerschaftlichen Engagements", die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht.
Die vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) organisierte bundesweite Aktionswoche ist ein Beitrag zur Anerkennung und Förderung des bürgerschaftlichen Engagements. Mehr als tausend Aktionen und Veranstaltungen fördern die öffentliche Aufmerksamkeit für den Einsatz der etwa 23 Mio. Freiwilligen in Deutschland und würdigen deren Leistung.
Die geplanten Maßnahmen sollen in Deutschland einen deutlichen Impuls geben für eine stärkere Aufmerksamkeit und eine bessere Anerkennung der Bedeutung und des Werts von bürgerschaftlichem Engagement für die Gesellschaft.
Mehr Informationen dazu finden Sie unter:

http://www.engagement-macht-stark.de


Jan Krahmann und Mike Knoch

16.02.2011

In-Form

Wir sind nun offizieller Unterstützer der Ziele von IN FORM -
Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung.



Im Januar 2011 wurde für die Aktion 5000€ an die Bundesgeschäftsführerin ROAR'in Veronika Dahl und den stv. Bundesgeschäftsführer ROAR Norbert Bahl, in den Räumlichkeiten des BwSW in Bonn übergeben.
So kamen seit dem Bestehen der Aktion nunmehr 15.000€ zusammen!



Aktionsseite

Zu finden auch im aktuellen 46. Jahrgang Heft 01/2011 auf Seite 12,
zu finden im Downloadbereich.

Wichtiger Hinweis!     31.01.2011

Unter dem Titel "Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW" werden auch die versehrten Kameraden aus dem Einsatz und deren Familien unterstützt. Das Netzwerk der Hilfe muß aber informiert werden, sonst kann es auch nicht helfen!
Um diese wichtige Hilfe auszubauen, haben wir uns u.a. entschlossen, die nicht für Soldaten an der Uniform tragbare Bandschnalle aus dem Programm zu nehmen. So können die Kosten gesenkt und die Hilfeleistung erhöht werden. Wir hoffen, daß dies die Bereitschaft zu kontinuierlicher körperlicher Betätigung nicht einschränkt und Sie weiterhin an unserer Aktion teilnehmen werden.

MkG,
Jan Krahmann
Oberstleutnant i.G.